:)

maerz

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Faulheit & andere süße Sünden

Foto-Ausstellung von Reinhold „egon“ Groeger
Vernissage am: Sa. 11. März um 17 Uhr
egon3
Experimentelle Fotografie
trash & people
www.wilde13wuerzburg.de

Veröffentlicht unter Ausstellung, Ausstellungseröffnung, Vernissage | Kommentar hinterlassen

uPcyCliNg

freiraum

am 1.3. ab 17:30

Aus alt mach neu und schön!
Bring mit was du nicht mehr brauchst oder verändern möchtest an Schmuck, Accesoires, langweiligen Notizbüchern, Kleidern… Und nutze die Vielfalt des Freiraum-Krimskrams, Werkzeuge und Nähmaschinen um den Dingen neues Leben einzuhauchen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Psycho-Treffen

erstes Treffen: Mittwoch, 22.2., 12 Uhr

Menschen mit psychischer Erkrankung oder Menschen ohne Diagnose, die schlimmes Durchmachen mussten, treffen sich um sich gegenseitig zu unterstützen.

Um 12 wird gemeinsam gegessen, jede*r kann etwas mitbringen, danach wird sich speziellen Themen gewidmet.

Am 22.2. wird es um Körperwahrnehmung gehen,
am 1.3. um Abgrenzung und
am 8.3. um „ich und meine Erkrankung“

Jede*r ist herzlich eingeladen, zu kommen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

offenes Improtheater

Montag, 20.2. um 20:00 Uhr

an 3 Montagen (20.2, 27.2, 6.3.) stellt Sarah ihre besten Figuren vor und lädt zum Mitmachen ein.


Zum Lachen, sich trauen, frei und wild improvisieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Yoga & Meditation

Dienstag 28.02.:
Yoga ab 17 Uhr
Meditation ab 19 Uhr

Veröffentlicht unter Meditation, Meditieren, Yoga | Kommentar hinterlassen

Kennenlerntreffen am 16.2.: Freies Lernen im Freiraum

um 19 Uhr: für Menschen, die frei Lernen (wollen)

pipi2

Was sind die Dinge, die Gedanken, die Fragen, mit denen ich mich unbedingt beschäftigen möchte?
Woran würde ich arbeiten, wenn ich Raum und Zeit dafür hätte?

Genau um diese Fragen geht es. Wir möchten eine räumliche und soziale Infrastruktur für Herzensanliegen schaffen – wo die Selbstbestimmung von Ziel und Prozess im Vordergrund steht. Wo es Begegnungsräume gibt, in denen ein Austausch über die zentralen Lebensfragen möglich ist, in denen es darum geht, warum man tut, was man tut.

Unser Fokus gilt Menschen, die für ihr Leben einen selbstgestalteten Weg gewählt haben, den sie nicht (oder nicht nur) in den bestehenden Institutionen gehen können/wollen. Wir sehen zwei zentrale Ansatzpunkte, um diese Menschen zu unterstützen:
1. einen physischen Ort, an dem ausdrücklich Raum für die Entwicklung und die Umsetzung von eigenen Ideen ist.
2. eine Begegnungsplattform, die einen Austausch und die Begleitung auf dem Weg durch die Welt und zu sich selbst ermöglicht.

Wie wäre es, wenn sich der Freiraum für einen oder zwei Vormittage pro Woche in einen autodidaktischen Lernraum verwandeln würde? Alle Menschen, die selbstbestimmt lernen oder es gerne tun würden und dabei nicht allein in ihrem Zimmer sitzen wollen, sind eingeladen zu kommen. Jede*r bringt mit, was er/sie braucht. Seien es Laptop, Bücher, Farben, Papier, Wolle, … Eben das, was man für sein Anliegen braucht.
So wird der Freiraum zu einem Raum für Freilerner, wir sind vereint in unserem Wunsch uns weiter zu bilden. Wir lernen alle unterschiedliche Dinge, sind aber dabei nicht allein, sondern in einer Gemeinschaft. Wie eine freie Universität, ein Co-learning-Ort, eine Wissensgemeinschaft. In regelmäßigen Zeitabständen können wir uns austauschen über den eigenen Fortschritt, Schwierigkeiten und Erfahrungen, uns gegenseitig begleiten.

Für eine Teilnahme gibt es dabei nur eine wirkliche Voraussetzung: Die Ernsthaftigkeit, sich mit diesem Herzensanliegen beschäftigen zu wollen.
.
Wenn dich diese Idee anspricht, komm doch zum Kennenlerntreffen am 16.2. um 19:00 in den Freiraum.
Wir lernen einander kennen, erzählen uns vielleicht von unseren Herzensthemen. Wir überlegen gemeinsam, wie wir das freie Lernen und den Austausch gestalten können.

Falls du nicht kannst, aber daran interessiert bist, melde dich gerne unter verein.freiraum@gmx.de

Quelle der Inspiration: Handlungsspielraum Berlin

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

VOKÜ am 15.02.

ab 18:30 Uhr

Die Menschen vom FreiRaum bekochen euch! Nachdem die letzte VoKü so wunderschön war – um die 70 Menschen haben auf den Sofas, an den Tischen und auf dem Boden sitzend gemütlich gemeinsam gegessen, gequatscht und geteilt – wollen wir das nun jeden Monat veranstalten.

Was es geben wird, steht noch in den Sternen, sicher ist nur dass es vegan und lecker wird:)

Mit der Hälfte der Spenden unterstützen wir das Luftschloss, den Umsonstladen im Grombühl. Die andere Hälfte fließt in die Miete des Freiraums.

Wir freuen uns darauf, mit euch zu mampfen:)

PS: Die Vokü ist nur für Mitglieder des Freiraums, Mitgliedsausweise bekommt ihr vor Ort

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Analogue birds- Live und in Farbe

15874646_766561633484465_3721937735868568455_oDonnerstag, 9. Februar 19:00 – 22:00

Yeah, Freiraum proudly present ein wunderbar lautes Konzert mit den Analogue Birds!
Seit 2004 präsentieren die Musiker der Analogue Birds bei Auftritten in ganz Europa außergewöhnliche Klänge und fette Beats auf höchstem Niveau.
Tom Fronza und seine Begleiter bedienen sich bei Genres wie Drum’n’ Bass, Dubstep, Dancehall und Weltmusik ohne mit abgestandenen Klischees zu langweilen.

Im musikalischen Mittelpunkt steht das Didgeridoo, das Instrument der australischen Ureinwohner, dass hier durch perkussive und rhythmische Spielweise überraschende
musikalische Akzente setzt. Pulsierendes Schlagzeug und
simultan zum Didge gespieltes Keyboard erzeugen treibende
Rhythmen, runde Subbässe und sperrige Effektflächen. Perkussions-, Maultrommeleinlagen und der Einsatz von Livelooping bilden das musikalische I – Tüpfelchen des Zusammenspiels der Musiker.Im energiegeladenen Austausch erschafft die Band so „unerhörte“ Musik für Ohr, Herz und Tanzbein.

Kommt alle her und bringt eure Ohren mit!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Politisches Labor: Ausstellung organisieren

Entwickle gemeinsam eine Fotoausstellung:

Jede_r ist herzlich eingeladen eine Fotoausstellung zu der Veranstaltungsreihe „Politisches Labor“ zu konzipieren und zu organisieren.

Die Aussstellung soll spätestens am 1. Mai im Freiraum hängen.
Die Vernissage wird an einem der ersten Maitage sein.

Zu sehen sein soll zum einen die Kälte und Tristesse kapitalistischer Orte. Z. B. der Kitsch, des angeblich Behaglichen oder vielleicht die Kälte eines glatten und geraden Bahnhofs. Auf der anderen Seite sollen Bilder vom Schönen Leben gezeigt werden. Das sind alle Vorgaben. Die Gruppe entscheidet, wer fotografiert und wie die Ausstellung letztendlich konzipiert wird.

Wir sind alle sehr gespannt darauf, was entstehen wird.

Erstes Treffen ist am Sonntag, 12.2.2017 um 17 Uhr im Freiraum.
Wer gern dran teilnehmen möchte, aber an dem Termin verhindert ist, kann gerne schreiben: verein.freiraum@gmx.net
einladung-kapitalismus-vs-schoenes-leben

 

Veröffentlicht unter Ausstellung, Politsches Labor | Kommentar hinterlassen