Wo man ganz frei sein kann

Catrin

Der „Freiraum“ ist ein Ort, wo man einfach hingehen kann, ohne etwas konsumieren zu müssen. Es wird kein Eintritt verlangt, gar nichts kostet etwas – also weder das Benutzen der vorhandenen Musikinstrumente, noch der Griff in das Schränkchen, wo sich immer irgendetwas zu essen befindet, das ein anderer nicht mehr braucht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Artikel, Mainpost, Zeitung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s